Sicheres Arbeitsklima im Industriebereich schaffen durch smarte Erfindungen

Industrie

Eine Jacke, die je nach Temperatur den Träger wärmen oder kühlen kann? Es gäbe da schon einige Ideen der Forscher, wie smarte Erfindungen noch mehr in unseren Alltag integriert werden könnten, um uns das Leben leichter zu machen. Mittlerweile gibt es schon eine ganze Reihe an Projekten, die bald umgesetzt werden sollen. So sollen Unfälle von Industriearbeitern, die sich in letzter Zeit häufig zugetragen haben, vermindert werden, durch smarte Arbeitskleidung. In den letzten Jahren gab es einige schwere Fälle, bei denen Menschen um das Leben kamen in bedrohlichen Ausnahmesituationen.  Doch wie sollen da smarte Technologien helfen können? Oft sind es Arbeitsunfälle im Umgang mit Maschinen.

Sowohl in die Berufskleidung der Arbeitnehmer als auch an Bearbeitungszentren, Roboter und Maschinen möchte man Sensoren einarbeiten, die eine engmaschige Überwachung ermöglichen. Nun könnte man in Echtzeit die einzelnen Arbeitsläufe überprüfen lassen vom System und würde in Ernstfällen gewarnt werden. Mithilfe von Intel Quark-Prozessoren kann so etwas technisch umgesetzt werden. Des Weiteren würde manAußerdem die Systeme mit der Wind River Helix Device Cloud koordinieren. Egal ob lebensbedrohliche Explosionen oder Betriebsfehler bei Maschinen, dank dem Internet der Dinge könnte man ein sicheres Arbeitsklima schaffen und das ohne komplizierte Überwachungsmaßnahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.