Die Federal Aviation Administration (FAA) der Vereinigten Staaten hat Amazon als Fluggesellschaft zertifiziert. Der Online-Händler kann jetzt das Lieferprogramm für Amazon Prime Air-Drohnen starten.

Stellenmarkt

  1. Faubel & Co. Nachfolger GmbH, Melsungen
  2. Bite AG, Filderstadt (Home Office)

Gemäß der FAA-Klassifizierung darf Amazon Pakete mit Drohnen an Kunden liefern. Drohnen dürfen autonom und ohne Sichtverbindung auf die Person fliegen, die das unbemannte Flugzeug kontrolliert. Um diese Zertifizierung zu erhalten, musste Amazon unter anderem den Umgang mit Drohnen demonstrieren und das Pilotenausbildungsprogramm dokumentieren.

Wann Prime Air startet, ist noch unklar

Die Zertifizierung ist ein wichtiger Meilenstein für Prime Air und zeigt, dass die FAA zuversichtlich ist, dass der Drohnen-Lieferservice von Amazon zuverlässig und sicher funktionieren kann, sagte David Carbon, Programmmanager von Prime Air. Wann und wo die Auslieferung von Drohnen regelmäßig beginnen wird, muss Amazon noch bekannt geben.

Amazon schlug das Konzept der Paketzustellung per Drohne vor Präsentiert Ende 2013. Der Chef des Unternehmens, Jeff Bezos, kündigte daraufhin an, dass das Programm innerhalb von fünf Jahren umgesetzt werden sollte.

Amazon testet seit einiger Zeit Drohnenlieferungen. Vor einem Jahr hat das Unternehmen präsentierte einen Hexacopterals fliegender Bote fungieren. Das Flugzeug hat eine Reichweite von ca. 24 Kilometern und kann eine Nutzlast von 2,2 Kilogramm tragen. Es soll die Pakete innerhalb von 30 Minuten nach Bestellung liefern.

Wing Aviation, eine Tochtergesellschaft der Muttergesellschaft von Google Alphabet, ist als Luftfahrtunternehmen zertifiziert im April letzten Jahres Erhalten von FAA, United Parcel Service (UPS) Kurierunternehmen im Oktober. Wing Delivery Drohnen sind seit letztem Herbst im regelmäßigen Gebrauch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder benutze dies Pures Golem-Angebot
und lies Golem.de

  • ohne Werbung
  • mit deaktiviertem JavaScript
  • mit Volltext-RSS-Feed

READ  Berichte: ARM-Chipdesigner wird von NVIDIA übernommen