Mit FreeBuds Studio wagt Huawei ein Angriff auf Bose und Sony. Schließlich wählen die meisten Käufer die Kopfhörer dieser beiden Marken zwischen gutem Klang und aktiver Geräuschunterdrückung. Darüber hinaus positioniert Huawei das FreeBuds Studio mit einem Preis von rund 300 Euro in der Klasse der beliebten Bose QuitComfort-Modelle und In-Ear-Kopfhörer. WH-1000XM4 von Sony.

Du hörst nichts

Eine der Stärken der Software von FreeBuds Studio ist der Sprachmodus, der menschliche Stimmen verstärkt und Umgebungsgeräusche reduziert. So können Sie kurze Gespräche führen und Ansagen am Flughafen oder Bahnhof hören, auch wenn Sie Musik hören. Wenn Sie dann in einem Flugzeug oder Zug sitzen, können Sie die Geräuschreduzierung per Knopfdruck aktivieren. Und das hat im Test wirklich überzeugt. Selbst Hintergrundmusik über das HiFi-System wird fast vollständig gelöscht – ohne Musik über FreeBuds Studio zu hören. Wenn Sie die Wiedergabetaste drücken, ist bei einem Drittel der maximalen Lautstärke nichts aus der Umgebung zu hören.

Die aktive Geräuschunterdrückung von Huawei FreeBuds Studio filtert fast alle störenden Geräusche heraus

Huawei FreeBuds Studio als Doppelagent

Eine weitere wirklich coole Funktion: Das Huawei FreeBuds Studio kann gleichzeitig an zwei Geräte angeschlossen werden. Sie können beispielsweise ein Video auf der Website ansehen Tablette oder schauen Sie sich das Handy an, während Sie auf Ihrem Smartphone einen Anruf entgegennehmen können. Apropos Telefonieren: Im Test können Sie Ihren Gesprächspartner deutlich hören – und umgekehrt. Die acht eingebauten Mikrofone leisten nicht nur bei der Geräuschunterdrückung hervorragende Arbeit.

Das Huawei FreeBuds Studio verfügt über ein Bedienfeld am rechten Ohrpolster. Durch Wischen und Drücken können Sie die Lautstärke ändern, Songs überspringen und anhalten oder Anrufe entgegennehmen. Es funktioniert schnell und zuverlässig.

READ  Thunderbird 78.2.1: jetzt mit aktiviertem OpenPGP

Die besten Radio-Apps und ein Insider-Tipp

Angenehm in zwei Disziplinen

Ein ganzer Tag mit Kopfhörern? Kein Problem mit dem FreeBuds Studio. Mit einem Gewicht von fast 260 Gramm wiegen sie nur wenig mehr als die Konkurrenz von Sony und Bose. Die Stütze drückt nicht und die Ohren sind perfekt geschlossen. Letzteres hängt jedoch stark von der Person ab, die den Helm trägt. Insgesamt sind FreeBuds sehr angenehm zu tragen und haben eine gute Passform. Und dank einer Plastikbox sind sie auch leicht zu transportieren.

Was ist mit den Kopfhörern wichtig? Natürlich der Sound. Und es ist sehr ausgewogen. Der Bass donnert nicht wie bei vielen Sony-Kollegen. Im Gegenteil, sie erreichen eine Schwelle, die als perfekt bezeichnet werden kann. Ob Rock- oder Country-Musik, Hip-Hop, klassische oder elektronische Musik: Ein Equalizer ist nicht erforderlich. Der Sound des FreeBuds Studio überzeugt auf allen Ebenen.

Das Huawei FreeBuds Studio überzeugt mit einem hohen Maß an Komfort und außergewöhnlichem Klang
Das Huawei FreeBuds Studio überzeugt mit einem hohen Maß an Komfort und außergewöhnlichem Klang

Wunder der Akkulaufzeit

Huawei verspricht eine Lebensdauer von bis zu 24 Stunden mit einer Akkuladung. Wenn die Geräuschunterdrückung aktiviert ist, sollten Sie noch 20 Stunden lang Musik hören können. Die Informationen sind vergleichbar mit denen von Bose und Sony für ihre On-Ear-Kopfhörer in dieser Preisklasse.

Während des Tests hat uns das Huawei FreeBuds Studio überrascht. Die von den Chinesen angegebenen Werte sind kein Zufall. Nach einer Stunde Musik bei mittlerer Lautstärke und eingeschaltetem ANC verlor der Akku fünf Prozent seiner Kapazität. Es gibt auch: Schnellladetechnologie. Dank dieser Funktion können Sie bis zu acht Stunden lang Musik genießen, nachdem Sie das Headset nur zehn Minuten lang aufgeladen haben. In etwas mehr als einer Stunde sind die FreeBuds Studios voll aufgeladen. Andere können nicht mithalten.

READ  Die abgebildete Navigationsgrafikkarte RX 5300 ähnelt der RX 5500

Huawei FreeBuds Studio im Test: das Fazit

Mit dem ersten eigenen In-Ear-Kopfhörer trifft Huawei genau das Richtige. Ob Tragekomfort, Akkulaufzeit oder Sound: Das FreeBuds Studio beeindruckt in allen Disziplinen. Es gibt auch eine aktive Geräuschunterdrückung, die fast alle störenden Geräusche herausfiltert. Mit 300 Euro ist der Helm kein gutes GeschäftAber das ist es wert.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn Sie über den markierten Link einkaufen. Dies hat keinen Einfluss auf den Preis des Produkts. Die Einnahmen helfen Ihnen dabei, unseren hochwertigen Journalismus kostenlos zur Verfügung zu stellen.