Überall auf der Welt machen sich die Menschen wegen Corona Sorgen um ihre Arbeit und ihre Ersparnisse. Gleichzeitig werden die Superreichen während der Viruskrise reicher!

Allein in den Vereinigten Staaten stieg das Vermögen der reichsten 643 Menschen laut einer Studie des American Institute for Policy Studies um 845 Milliarden US-Dollar (etwa 714 Milliarden Euro).

▶ ︎ Beispiel Jeff Bezos. Der Gründer von Amazon ist der reichste Mensch der Welt, sein Unternehmen hat von der Steigerung des Versandhandels profitiert. Ergebnis: Der Anteil ist seit Februar um mehr als 60% gestiegen. Für Bezos ‘Tasche bedeutet dies eine Steigerung von 65 Mrd. USD (54,8 Mrd. EUR) seit März.

Inzwischen hatte Bezos eine Bilanzsumme von 200 Milliarden US-Dollar (168,7 Milliarden Euro). Zum Vergleich: Das Corona-Konjunkturprogramm der Bundesregierung beläuft sich auf 170 Milliarden Euro …

Der Reichen-Forscher Professor Dr. Thomas Druyen (63) erklärt: “Die reale Welt wurde plötzlich von Corona verlangsamt.” Dies ist der Grund, warum insbesondere digitale Chefs enorm davon profitieren würden.

▶ ︎ Auch der Chef von Tesla Elon Moschus Grund zur Freude: Sein Vermögen ist um 70 Milliarden Dollar (59,1 Milliarden Euro) gestiegen, es liegt derzeit bei 93 Milliarden Dollar (78,5 Milliarden Euro).

▶ ︎ Bill Gates beläuft sich auf ein Vermögen von 115 Milliarden Dollar (97 Milliarden Euro) – vor der Krise waren es “nur” 98 Milliarden (82,6 Milliarden Euro).

Was bedeutet der Corona-Boom für die Superreichen? Nicht viel, sagt Professor Druyen (63): “Wenn jemand es sich zur Aufgabe gemacht hat, zum Mars zu fliegen, sind 500 Millionen Dollar nur ein Scherz …”

READ  Viele Piloten haben dies erwartet: große Verbesserungen für Android Auto