Amazon möchte nun im wachsenden Podcast-Markt nicht nur mit beliebten Formaten, sondern auch mit exklusiven Inhalten Punkte sammeln. Das Unternehmen hat mehrere Pläne, um Kunden anzulocken.

Fotoserie mit 11 Bildern

Amazonas steigt im Boom Podcast-Markt a. In Deutschland, Großbritannien, den USA und Japan wird jetzt ein großer Podcast-Bereich in Amazon Music erscheinen, teilte das Internetunternehmen in Seattle am Mittwoch mit. Mit dem Podcast-Angebot sind für alle Benutzer keine zusätzlichen Kosten verbunden – vom kostenlosen Amazon Music-Basisdienst bis zum kostenpflichtigen Amazon Music HD-Premiumangebot.

Sie können Podcasts von t.online auch bei Amazon Music finden, zum Beispiel:

Amazon-Direktor Kintan Brahmbhatt, Leiter Podcasts bei Amazon Music, sagte, dass sein Unternehmen mit dem neuen Podcast-Angebot auf häufig erwähnte Kundenanfragen reagiert. “Es war noch nie einfacher, Podcasts unterwegs, im Auto oder zu Hause anzuhören.” Amazon-Kunden können jetzt den Sprachbefehl verwenden, mit dem sie Musik hören, einen Podcast anhören und neue Favoriten entdecken.

Podcast-Plattform-Wettbewerb

Mit seinem Podcast-Engagement reagiert Amazon auch auf Wettbewerbsaktivitäten und den schnell wachsenden Markt. Derzeit Spotify und Apfel ein Wettbewerb um die beliebteste Podcast-Plattform. Aber auch Google, Deezer und deutsche Plattformen wie FYEO – “For Your Ears Only” der Mediengruppe ProSiebenSat.1 wetteifern um die Aufmerksamkeit der Podcast-Hörer.

In Deutschland greift Amazon Music auf beliebte Formate wie Apocalypse & Filter Coffee, Baywatch Berlin, Die Johnsons, Fiete Gastro, Football Bromance, Handelsblatt Today, Black Files und eine Reihe anderer Shows zurück.

Exklusive Inhalte in der Planung

International möchte Amazon auch Podcast-Hörer mit exklusiven Inhalten anziehen. Es sollte einige Amazon Music-Produktionen geben, die von Prominenten moderiert werden und nur bei Amazon Music zu hören sind. DJ Khaled beginnt mit seinem Podcast “The First One”. Im Format interviewt der Superstar ihre Lieblingskünstler über die Hits, die sie berühmt gemacht haben. Der Musik-Podcast Nummer eins, Disgraceland, wird 2021 auch exklusiv bei Amazon Music erscheinen.

READ  „Best Owner Group“: Rettungsfonds für gefährdete Automobilzulieferer

Den Podcast-Bereich finden Sie in der Amazon Music App auf der Smartphone, Tablet oder PC. Gleichzeitig bringt das Internetunternehmen die Podcasts mit der Alexa Voice Assistant-Funktion auf seine vernetzten Echo-Lautsprecher.