Die Telekom hat einen neuen kombinierten Tarif vorgestellt, der das Angebot revolutioniert: MagentaEins Plus. Es bietet unbegrenzten Internetzugang zu Hause und auf dem Handy – und das ohne Vertragslaufzeit.

das Telekom hat einen neuen Tarif eingeführt, der auf dem Markt tatsächlich etwas revolutionär ist: Er heißt MagentaEins Plus und bietet einen mobilen Tarif in einem einzigen Tarif das Internet und eine Heim-Internetverbindung. Ein wichtiges Merkmal ist jedoch, dass es keine Datenvolumenbeschränkung oder Mindestdauer gibt.

Kunden entscheiden sich nur zwischen Internetbandbreite. Magenta Eins Plus S liefert 100 Megabit pro Sekunde (Mbit / s) Downstream und 40 Mbit / s beim Herunterladen von Daten – sowohl zu Hause über eine DSL-Verbindung als auch unterwegs Praktisch im 5G-Netzwerk. Magenta Eins Plus M kostet 90 Euro pro Monat und bietet 250 Mbit / s Downstream sowie 40 Mbit / s Upstream – zu Hause und unterwegs per Handy.

Beide Preise beinhalten ein Handy- und ein SMS-Paket. Die Flatrate für mobile Daten gilt nur in Deutschland. In anderen EU-Ländern bietet der Vertrag jedoch ein großzügiges Datenvolumen von 54 Gigabyte (GB). Außerhalb der EU gibt es mindestens ein GB Daten pro Monat – aber in einigen Ländern gilt die Flatrate nicht.

Der Datenplan kann an acht Verträge weitergegeben werden

Eine weitere Besonderheit des neuen Tarifs ist der sogenannte Community Benefit. Grundsätzlich können bis zu neun zusätzliche SIM-Karten für zusätzliche Mobiltelefone oder Tablets buchen. Sie haben die Wahl zwischen der „Community Card“ für 25 EUR pro Monat und der „Datenkarte“ für 10 EUR pro Monat.

Die “Community Card” ist ein klassischer Mobiltelefontarif mit Flatrate-Telefonie und SMS sowie einem 5G 5G-Datenvolumen. Die “Datenkarte” ist eine reine Datenkarte für Tablets und Notizbücher, auch mit 5 GB Datenvolumen enthalten.

READ  Sichern Sie sich 50 Euro - jetzt 3 Tage

Tatsächlich sollten viele Benutzer dieser zusätzlichen Karten immer noch ein unbegrenztes Datenvolumen haben. Weil der Vertragsinhaber berechtigt ist, vier “Community-Karten” und “Datenkarten” mit sogenanntem “Community-Vorteil” zu versehen. Auch für diese gibt es kein Datenlimit. Übrigens: Für junge Menschen unter 18 Jahren wird der „Community Benefit“ zum „Teen Benefit“ – er beinhaltet die gleichen Leistungen, kostet aber nur 10 Euro statt 25 Euro.

Für zusätzliche Karten können dem jeweiligen Kartenbenutzer auch separate Rechnungen ausgestellt werden. Das Haftungsrisiko bleibt jedoch beim Hauptvertragsinhaber.

Der Vertrag kann derzeit nur online gebucht werden

Somit kann jeder Benutzer des MagentaEins Plus-Vertrags vier verwenden Handy-Preise mit einem vollen 25-Euro-Paket und vier Datenkarten mit einem 10-Euro-Paket, das Familie, Freunden oder Bekannten angeboten wird, was eigentlich sehr günstig ist.

Zusätzlich zum Hauptangebot können Kunden viele andere Optionen buchen, einschließlich des Kaufs oder der Anmietung eines Routers. Smartphones kann auch flexibel in Raten von 6 bis 36 Monaten gekauft oder zurückgezahlt werden.

Auch beim Vertrieb verfolgt die Deutsche Telekom mit MagentaEins Plus einen anderen Ansatz. Vorerst ist die Vertrag nur online reserviert – Darüber hinaus ist es derzeit nur für bestimmte Neu- und Bestandskunden verfügbar. Mittelfristig kann jeder, der mindestens eine Telekom-Internetverbindung mit einer Datenrate von mindestens 28 Mbit / s hat, mittelfristig buchen – das heißt, er kann mindestens Magenta M bestellen.

Bestehende Kunden sollten in der Lage sein, den neuen Vertrag so einfach wie Neukunden abzuschließen. Ein bestehender Telekom-Festnetzvertrag kann beispielsweise im Falle einer Änderung problemlos gekündigt werden, erklärte Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden bei Telekom. während der Pressekonferenz anlässlich der Vorstellung des neuen Tarifs.

READ  Offiziell enthüllt: Amazon kündigt den Cloud-Gaming-Service Luna - Ntower an - Ihr Nintendo-Online-Magazin - Ntower

Hinweis: Das Portal t-online.de ist ein unabhängiges Nachrichtenportal und wird von der Ströer Digital Publishing GmbH betrieben.