Constance Arndt vom Wahlverein “Bürger für Zwickau” gewann die Wahl zum Bürgermeister von Zwickau. Im zweiten Wahlgang am Sonntag erhielt Arndt 71,9% der Stimmen. Nur 28% der Wähler stimmten für ihre Konkurrentin Kathrin Köhler von der CDU. Bei der ersten Abstimmung am 20. September lag Köhler mit 31,5% noch an der Spitze, erhielt jedoch nicht die erforderliche absolute Mehrheit. Arndt war fast 22 Prozent gekommen.

Nach dem Wahlsieg waren nicht nur viele Menschen aus Zwickau und Wahlbeobachter, sondern auch Arndt selbst von dem klaren Ergebnis überrascht. “Ich möchte meinem Team dafür danken, dass es mich in den letzten Wochen unterstützt hat”, sagte der neue Bürgermeister.

Sie werden in den nächsten Wochen viel lernen müssen, so Arndt. Ziel ist es, Menschen zu verbinden, Brücken zu bauen und Vertrauen aufzubauen. Sie versprach, dem Willen der Menschen mehr Aufmerksamkeit zu schenken. „Ich möchte einfach viel offener sein, früher in der Diskussion innerhalb des Stadtrats, der Stadtverwaltung, der Bürger. Um etwas mehr Selbstvertrauen zurückzugewinnen. Ich hoffe wir werden mehr zusammenarbeiten.

Insgesamt wurden rund 72.000 Einwohner von Zwickau aufgefordert, ihren neuen Bürgermeister zu wählen. Die Teilnahmequote betrug 37,7%.

READ  Bundeswehrbefehl: Ein Schuss mit dem Sturmgewehr