Die GeForce RTX 3060 Ti als Neuzugang in den GPUs der nächsten Generation von Nvidia ist kein Geheimnis mehr. Nachdem verschiedene Partnermodelle bereits gesehen wurden, zeigt VideoCardz Fotos der RTX 3060 Ti Founders Edition.

Gleicher Kühler wie RTX 3070 FE

Der Kühler kommt auf den ersten Blick bereits bekannt vor, da anscheinend das gleiche Design wie bei der RTX 3070 Founders Edition (Test) verwendet wird. Beim RTX 3070 FE ist der Kühler 24,5 cm lang und 11 cm breit. Die Grafikkarte belegt zwei Steckplätze und wird von zwei 85-mm-Lüftern und einem Aluminium-Lamellenkühler gekühlt. Der linke Lüfter bläst kühle Luft gegen die Platine und versucht, sie so gut wie möglich durch die Schlitzabdeckung aus dem Gehäuse zu drücken. Der Gute verwendet die Platine, die kürzer als der Kühler ist, und bläst einmal Luft durch die Kühlrippen – so hat die Rückplatte eine Aussparung auf der Rückseite der Platine.

Nvidia GeForce RTX 3060 Ti Gründer Edition (Bild: VideoCardz)
Nvidia GeForce RTX 3060 Ti Gründer Edition
Nvidia GeForce RTX 3060 Ti Gründer Edition (Bild: VideoCardz)

Es ist eine ungewöhnlich große Menge an Informationen über die GeForce RTX 3060 Ti durchgesickert, die sogar bei Einzelhändlern in Übersee beworben wurde. Die technischen Daten gelten als sicher: Beim GA104-200 wird eine kleinere GPU-Variante des RTX 3070 verwendet, die nur 4864 aktive Shader-Einheiten enthält, und die Taktraten sollten etwas niedriger sein. Mit 8 GB GDDR6 (14 Gbit / s) auf der 256-Bit-Schnittstelle besteht erneut eine Verbindung zum nächsten, schnelleren Modell der Ampere-Familie. Die TDP sollte zwischen 180 und 200 Watt liegen und einen Preis von knapp 400 US-Dollar haben. Das Einführungsdatum scheint ebenfalls fast sicher: Verschiedene Quellen haben den Anfang Dezember mehrfach erwähnt. VideoCardz Fortsetzung vom 2. Dezember 2020.

READ  Honor Watch GS Pro: Smartwatch mit Navigationssystem und Mega-Akku jetzt für nur 179,90 Euro

Einige Partnerkarten sind bereits sichtbar

Zusätzlich zu der oben abgebildeten Founders Edition von Nvidia sind viele kundenspezifische Designs von den Board-Partnern zu erwarten. Die GeForce RTX 3060 Ti und Inno 3D von Gigabyte (Fotos unten) waren bereits sichtbar.

Inno 3D GeForce RTX 3060 Ti iCHILL X3
Inno 3D GeForce RTX 3060 Ti iCHILL X3 (Bild: VideoCardz)
Inno 3D GeForce RTX 3060 Ti TWIN X2
Inno 3D GeForce RTX 3060 Ti TWIN X2 (Bild: VideoCardz)

Nvidias angebliche Benchmarks

Die ersten Hinweise auf das Leistungsniveau aus Sicht des Herstellers (unbestätigt) wurden bereits gegeben: In einigen Benchmarks sollte die GeForce RTX 3060 Ti eine GeForce RTX 2080 Super der vorherigen Turing-Generation schlagen. Die noch nicht bestätigte AMD Radeon RX 6700 XT wird als potenzieller Antagonist vermarktet, für den erst heute neue Indikationen aufgetaucht sind. GeForce RTX 3060 und Radeon RX 6700 werden eine Etage tiefer verwendet.

Hersteller-Benchmarks für die GeForce RTX 3060Ti
Hersteller-Benchmarks für die GeForce RTX 3060Ti (Foto: VideoCardz)