Im Mai 2019 wurde der Kauf des alten Marktes im Nürnberger Verkehrszentrum abgeschlossen –
vor 2 Stunden

Im Mai 2019 kam es auf dem Plärrer zum Marktkauf. Gut anderthalb Jahre später wird hier der “Plärrermarkt” eröffnet.


Es war ein Schlag für die Mitarbeiter eines der verkehrsreichsten Verkehrsknotenpunkte Nürnbergs: Der Marktkauf am Plärrer schloss im Mai 2019 seine Pforten. 90 Mitarbeiter verloren ihren Arbeitsplatz – und die Einwohner und die vielen Pendler repräsentieren a wichtige Einkaufsmöglichkeit.

Der “Plärrermarkt” wird zu einem mehrstöckigen Einkaufszentrum

Der Supermarktengpass wird bald vorbei sein. Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wird am 28. Oktober der “Plärrermarkt” eröffnet, ein Einkaufszentrum mit einer Vielzahl von Geschäften. Bis zum 31. Oktober gibt es verschiedene lustige und unterhaltsame Aktivitäten für die ganze Familie.




Marktkauf am Plärrer schließt: Der Termin steht fest


Ein großes Edeka E-Center, eine dm-Apotheke, NKD-Textileinzelhändler sowie Kik- und andere Geschäfte beziehen die lichtdurchfluteten und modernisierten großen Böden, die über eine breite Rolltreppe erreichbar sind. Im Eckgebäude am Eingang zur Gostenhofer Hauptstraße wird auch ein Food Court mit Restaurants und Snacks eröffnet. Der barrierefreie Zugang wird durch einen geräumigen Aufzug garantiert, und der spezielle U-Bahn-Zugang zur Plärrer-Haltestelle bietet einen unterirdischen Zugang zu den Geschäften.

Der Plärrer: Nürnbergs Drehscheibe und Lebensader durch die Jahrhunderte

Die Nürnberger lieben und hassen ihre Squawkers. Es hat seine grauen und schönen Ecken und lässt viele Bürger wegen seiner großen Entfernungen verzweifelt zurück. Platz ist jedoch für den Stadtverkehr von entscheidender Bedeutung. Ein Blick auf die turbulente Geschichte des Ortes – vom 19. Jahrhundert bis heute.


Die vorzeitige Abschaltung im Mai letzten Jahres überraschte Mitarbeiter, Anwohner und die Stadt. Ende 2018 kündigte das Management von Edeka-Nordbayern an, den Marktkauf auf Plärrer vollständig aufzugeben. Als Hauptmieter hat die Edeka Grundstücksgesellschaft den Untermietvertrag mit der Marktkauf Plärrer GmbH gekündigt. Grund: Der Eigentümer möchte das seit Jahren bestehende Eckgebäude renovieren, ohne den Marktkauf als Mieter beizubehalten.


Grüner Ring und Bäume: So sollte der Plärrer aussehen


Es sieht immer noch aus wie eine Baustelle vor dem Gebäude, aber auf dem “Plärrermarkt” soll bis Ende Oktober alles fertig sein.

© Tobi Lang


Laut Jaana Hampel, Sekretärin der Gewerkschaft Verdi, haben bisher nicht alle Marktkauf-Mitarbeiter neue Jobs gefunden. Insbesondere Arbeitnehmer, die nur noch wenige Jahre in den Ruhestand gehen müssen, hätten große Schwierigkeiten, eine neue Beschäftigung zu finden. “Leider macht Corona es nicht einfach”, sagte Hampel.

Die Eröffnung des “Plärrermarkts” ist nicht die einzige Änderung am Rande der Nürnberger Altstadt. Die Stadt Nürnberg erwägt seit einiger Zeit eine vollständige Überholung des Verkehrsknotenpunkts. Der Plärrer muss umweltfreundlicher und vor allem für Fußgänger und Radfahrer benutzerfreundlicher sein.

wenn ich

READ  In einem Designerzimmer: Hyundai i20 - das schickste kleine Auto