Windows verfügt über ein eigenes Antivirenprogramm, das speziell für das Microsoft-Betriebssystem angepasst wurde und Malware, Trojaner und Browser-Hijacker entfernt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Virus Hunter einsetzen.

Viermal im Jahr erhält das Microsoft Malicious Software Removal Tool (MRT) ein Update, das Windows Update automatisch lädt und das Windows für zusätzliche Sicherheitsüberprüfungen verwendet. Gängige Antivirenprogramme werden normalerweise täglich oder häufiger automatisch über das Internet aktualisiert. Schließlich unterstützt die MRT Hintergrundvirusmonitore, um Malware zu bekämpfen, die nicht erkannt oder entfernt werden konnte.

Diejenigen, die kein Internetschutzprogramm auf ihrem PC installiert haben, sind daher besonders gefährdet. Wie man den Vernichter hereinbringt Windows 10 Senden Sie die Jagd außerhalb des Routinetests, erklären wir in unserer Fotoausstellung.

HERRT-Virus-Analyse Lauf

Das Malware Removal Tool (MSRT) ist kein Ersatz für professionelle Viren- und Malware-Schutzprogramme, sondern ein zusätzlicher Windows-spezifischer Schutz gegen bestimmte und weit verbreitete Viren. Trojaner erkennt und entfernt. Starten Sie das Antivirenprogramm für eine möglichst intensive Inspektion manuell mit der höchsten Sicherheitsstufe.

Drücken Sie gleichzeitig die Windows-Taste und die R-Taste. Das Ausführungsfenster wird geöffnet. Geben Sie dort “mrt” in das Eingabefeld ein und drücken Sie die Eingabetaste. Bestätigen Sie das nächste Fenster mit “Ja” und klicken Sie auf “Weiter”.

Sie können auch die Abkürzung MRT in die Suchleiste eingeben, um auf das Tool zuzugreifen. Sie benötigen Administratorrechte, um es auszuführen.

Wählen Sie für einen Antivirenscan mit der höchsten Sicherheitsstufe die Option “Vollständiger Scan” im Fenster “Scan-Typ”. Starten Sie den Test, indem Sie auf “Weiter” klicken. Sie können den Fortschritt und das Zwischenergebnis im Dialogfenster verfolgen.

READ  Sigma: DREI neue Objektive für Vollbild-DSLMs sind entstanden

Entwickeln Sie eine Virenabwehr

Im Gegensatz zu Antivirenprogrammen kann das Microsoft-Tool nur aktive Computerviren und Trojaner entfernen und nicht verhindern, dass diese in das Betriebssystem gelangen.

Wenn der System-Scan und die Bereinigung abgeschlossen sind, wird im Fenster ein kurzes Prüfergebnis angezeigt. Sie erhalten einen detaillierten Bericht, nachdem Sie auf “Detaillierte Prüfergebnisse anzeigen” geklickt haben. In diesem Fenster können Sie zusätzliche Informationen zu den untersuchten Schädlingen anzeigen.

Das Windows-Tool zum Entfernen von Malware eignet sich natürlich nicht als Hintergrundmonitor für den Virenschutz. Die Update-Zyklen sind dafür zu kurz. Die Verzögerung von mehreren Monaten bis zum nächsten Update ist zu lang, um gegen neue Viren zu kämpfen.

Leistungsstarke Reinigungsprodukte für Windows

Wenn MRT nicht den erhofften Erfolg gebracht hat und Malware Sie weiterhin mit obszönen Bannerwerbung belästigt, können Sie beispielsweise den leistungsstärksten Windows-Systemreiniger verwenden: Systemwiederherstellung.

Mit Hilfe der Systemwiederherstellung können Sie Ihr Betriebssystem in einen alten Zustand zurückversetzen und sind daher wahrscheinlich frei von Malware. Aber Vorsicht: Alle nach der Rücksetzzeit vorgenommenen Softwareinstallationen sind nicht mehr gültig.