ReDas Feuer in der Nähe des Flüchtlingslagers Vathy auf der griechischen Insel Samos ist zur Hälfte unter Kontrolle. Dies wurde am Dienstagabend vom Online-Portal der Insel “Samos Today” berichtet. Das Lager ist nicht in Gefahr, sagte Bürgermeister Giorgos Stantzos gegenüber Thema 104.6 Radio.

Es gab auch die ersten Festnahmen – mehrere Männer wurden von der Polizei wegen Verdachts auf Brandstiftung festgenommen. Zunächst war nicht klar, wer die Männer waren und welche Motive sie verfolgten.

Das Feuer brach am Dienstagabend über dem Flüchtlingslager aus und der Wind schob es den Berg hinauf vom Lager weg. Glücklicherweise gaben die umliegenden Felder den Flammen nicht viel Nahrung, sagten sie.

4600 in einem Lagerhaus für 650

Nach Angaben des griechischen Migrationsministeriums leben rund 4.600 Migranten im Flüchtlingslager Vathy auf Samos, das jedoch nur rund 650 Personen aufnehmen kann.

Noch vor wenigen Tagen befand sich das Flüchtlingslager Moria auf der Nachbarinsel Lesbos wurde bei einem Großbrand fast vollständig zerstört. Rund 12.000 Migranten wurden obdachlos. Nach Angaben der griechischen Regierung wurden die Brände von Migranten ausgelöst, um sie zu zwingen, die Lager und die Insel zu verlassen.

Seitdem warnen griechische Politiker vor der “Moria-Taktik”, wonach auch in anderen Flüchtlingslagern auf den Inseln Samos, Chios, Leros und Kos Brände ausgelöst werden könnten – insbesondere bei den Einwohnern von Lesbos werden jetzt auf das Festland oder nach Mittel- und Nordeuropa gebracht. hätte. Angesichts des ausgebrannten Lagers fordern die Migranten aus Lesbos, die Insel sofort verlassen zu dürfen. Die meisten von ihnen haben ihre Asylanträge jedoch noch nicht abgeschlossen. Die griechische Regierung besteht darauf, dass Migranten das normale Asylverfahren durchlaufen müssen.

READ  Corona auf der ganzen Welt: AstraZeneca setzt Impfstoffstudie aus - Politik

Im Vathy-Flüchtlingslager auf Samos gilt die Überfüllungssituation als dramatisch, noch schlimmer als im niedergebrannten Moria. Am Dienstag wurden im Vathy-Lager zwei Personen positiv auf das Corona-Virus getestet. Nach den ersten Fällen von Korona in Moria hat sich die Situation in Lesbos letzte Woche verschlechtert.