Die Va-Q-tec-Aktie stieg zu Beginn des XETRA-Handels um mehr als 40% auf 53 Euro. In jüngerer Zeit lag das Plus bei 45,50 Euro bei knapp 22 Prozent. Die starken Preiserhöhungen am Freitag gingen weiter, da die Aktien bereits um fast 40% gestiegen waren.

Das Unternehmen stellt unter anderem Thermoboxen und Behälter für den Transport temperaturempfindlicher Güter her und ist daher als potenzieller Nutznießer einer weltweiten Impfung gegen COVID-19 an der Börse notiert. “Impfbestellungen werden immer wahrscheinlicher”, stellte die Berenberg Bank kürzlich fest. Wenn die Impfstoffabgabe beginnt, könnte sich die vorhandene Kapazität schnell als unzureichend herausstellen – und die Auftragsbücher von va-Q-tec füllen sich schnell.

Der Marktwert des Unternehmens liegt nun bei fast 600 Millionen Euro. Es wird derzeit im Wesentlichen von fünf Analysten bewertet, die alle den Kauf der Aktien empfehlen. Ihr Kursziel, das zwischen 29,50 und 33 Euro liegt, liegt angesichts der glänzenden Erholung seit Freitag deutlich unter dem aktuellen Niveau.

/ bek / jha /

FRANKFURT (dpa-AFX-Broker)

Weitere Neuigkeiten zur va-Q-tec AG

Bildquellen: fonats / Shutterstock.com

READ  „Best Owner Group“: Rettungsfonds für gefährdete Automobilzulieferer