Werder Bremen sorgte für die Überraschung, zog 1: 1 gegen den FC Bayern München und schlug die Pechsträhne gegen den Rekordmeister. Die Akteure der Einzelprüfung – mit Notizen.

Jiri Pavlenka: War da, als er gebraucht wurde – und überraschend selten war er vor der Pause gegen die Bayern. Es dauerte einige Zeit, bis die Spieler im Ballbesitz waren. In der zweiten Halbzeit mit einer guten Fußverteidigung gegen Coman (53.). Anmerkung 2.5

Werder Bremen trifft gegen den FC Bayern: Ömer Toprak stiehlt Rober Lewandowski die Show

Christian Gross: Er spielte sein Spiel ruhig gegen den Rekordmeister, strahlte Sicherheit als rechte Seite der drei Außenverteidiger aus und trug maßgeblich dazu bei, dass der Bayern-Superstürmer Lewandowski nicht viel zu sehen hatte . In der letzten Phase vor der Verteidigung ist er mit seiner Gelassenheit Gold wert. Anmerkung 1.5

Ömer Toprak: In der Mitte der Dreierkette ist steinhart. Er löschte fast alles in der Luft und am Boden und gab eine große Ruhe ab, nachdem er den Ball gewonnen hatte. Immer wieder führt seine Gefährten. Ein echter Verteidigungsleiter! Anmerkung 1

Marco Friedl: Der ehemalige Münchner, der 2019 dauerhaft von Bayern nach Werder wechselte, handelte vorsichtig auf der linken Seite und war zu anderen Zeiten hellwach, insbesondere mit hohen Bällen. Riskante Aktionen vermieden, stattdessen klare Pässe gespielt. Anmerkung 2

Werder Bremen trifft gegen den FC Bayern: Maximilian Eggestein defensiv sicher und präzise vorne

Theodor Gebre Selassie: Kam als Kapitän, weil Moisander auf der Bank saß. Rechts defensiv gegen Costa und später gegen Coman, versucht aber immer noch, den Weg nach vorne zu finden. Langweilig: Lassen Sie Coman vor dem 1: 1-Unentschieden entkommen. Notiz 3

READ  Julian Nagelsmann sieht keine Chance für den RB Leipzig-Titel

Maximilian Eggestein: Gewann viele Duelle in der Mitte und trug damit maßgeblich dazu bei, dass die Bayern gegen Bremen kaum mit 5: 4: 1 bestanden. Auf der anderen Seite immer mit Ideen im Spiel vorwärts. Schob platzierte sich mit 1: 0. Anmerkung 1.5

Kevin Mohwald (bis 72.): Startete zum ersten Mal in dieser Saison in der Startaufstellung und zeigte neben Eggestein eine gute Leistung im defensiven Mittelfeld, obwohl er manchmal zu viele Risiken einging: den Ball in der 41. zu verlieren Minute hätte schlimme Konsequenzen haben können. Anmerkung 2.5

Werder Bremen trifft gegen Bayern: Milot Rashica sorgt für Furore

Ludwig Augustinsson: Rückkehr zur Startaufstellung nach Erholung von der Oberschenkelbelastung und einer Pause von drei Spielen. Gegen Coman und später Costa auf dem linken Flügel in der Höhe und auch in der Offensive ein Faktor. Anmerkung 2.5

Leonard Bittencourt (bis 66.): Es war ein schwieriger Punkt in der Offensive. Er lief viel und hatte in der 24. Minute eine gute Chance, als er das Risiko mit einem Direktkauf einging. Aber auch einige Ballverluste, die die Gegenchancen von Bremer zerstörten. Anmerkung 2.5

Milot Rashica (bis 90.): verursachte viele Wirbelstürme auf der linken Seite und mit seinen Flanken auf Sargent (16.) und Bittencourt (24.) für die Gefahr. Ich habe immer versucht zu dribbeln, was für die Bayern ein Problem war. Verpasste eine großartige Gelegenheit zum Gegenangriff unmittelbar nach der Pause, da ihm der Mut vor dem Tor fehlte. (47.). Anmerkung 2.5

Werder Bremen trifft gegen den FC Bayern: Josh Sargent ist gefährlich und nützlich für die Mannschaft

Josh Sargent: Zuerst sah es so aus, also sollte der einzige Punkt in der Luft hängen – aber dann! Zuerst scheiterte an der starken Reaktion von Neuer (16.), dann glänzte er als Vorbereiter vor dem 1: 0. Ihr Pass war ebenfalls stark und gab Rashica gleich nach dem Neustart eine große Chance. Spielte sehr nützlich für das Team und arbeitete viel rückwärts. Mit zwei guten Chancen in der Endphase. Anmerkung 2

READ  Real Madrid verlegen - Klopps Applaus in Liverpool

Felix August (ab 66.): Bundesliga-Debüt für Newcomer Osnabrück – in einer überraschenden Rolle. Spielte nicht als Außenverteidiger, sondern auf dem achten Platz, wo er mit seinem Tempo den Druck abbauen sollte. Und es gelang ihm: mit einem starken Pass zu Sargent kurz vor dem Ende. Hinweis –

Jean-Manuel Mbom (ab dem 72.): Stärkung der Verteidigung für die Endphase und transparente Integration. Hinweis –

Tahith Chong (ab 90.): Kam für Ausfallzeiten, aber der Joker scheiterte in Lucky Punch. Hinweis –

Zur letzten Nachricht vom 20. November 2020:

Ausrichtung von Werder Bremen gegen Bayern: Augustinsson und Möhwald in der Startelf, Moisander und Mbom müssen nachgeben

Bremen – Der SV Werder Bremen spielt am 8. Spieltag mit Bayern München in der Bundesliga. So könnte die Startaufstellung aussehen.

Aktualisieren (21. November 2020): Die Kader sind jetzt da – Ludwig Augustinsson und Kevin Möhwald sind unter den ersten elf, Niklas Moisander und Jean-Manuel Mbom sind auf der Bank! Alle Startelf und alles andere ist in verfügbar Live-Ticker für das Spiel zwischen Werder Bremen und Bayern München.

Fahren Sie mit der vorherigen Nachricht fort: Florian Kohfeldt stimmt zu Sternbilder Tatsächlich schaue ich mir die Karten nicht wirklich gerne an, aber vor der Gastshow am Samstag um FC Bayern München macht der Trainer von SV Werder Bremen eine Ausnahme. “Ludde” wird von Anfang an spielen, damit wir nicht lange darüber reden müssen “, sagte Kohfeldt am Freitag während der Video-Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Duell mit dem FC Bayern. Ludwig Augustinsson. Der Schwede hatte die letzten drei Spiele mit einer Oberschenkelverletzung verpasst.

READ  Bundesligashow für Tag 2: Schalke kann nur einen retten

Werder Bremen vs. Bayern: Startaufstellung mit einem Drei-Wege-Sturm und einer Drei-Wege-Kette?

Kohfeldt muss noch auf Niclas Füllkrug (Wadenverletzung) und Milos Veljkovic (Adduktorenprobleme) verzichten. Denn es ist Davie Selke wieder fit, aber wahrscheinlich kein Kandidat nach seinen Leistenproblemen XI starten, Schlägt Kohfeldt vor. Obwohl Selke gut trainiert hat und extrem heiß auf sein Comeback ist. Der Dreierangriff des SV Werder Bremen gegen den FC Bayern München sollte dennoch Josh Sargent, Milot Rashica und Leonardo Bittencourt bilden.

Die Rückkehr von Augustinsson bietet Kohfeldt inzwischen neue Möglichkeiten in der Defensivzone – und könnte Niklas Moisander tatsächlich einholen. Der Kapitän der SV Werder Bremen hatte vor kurzem ein wenig Pech gehabt und ein Eigentor gegen Köln erfunden. Die Drei-Mann-Kette könnte Theodor Gebre Selassie, Ömer Toprak und Marco Friedl bilden, außen Jean-Manuel Mbom (rechts) und Augustinsson (links) gegen die Stromschnellen Serge Gnabry und Leroy Sane vom FC Bayern verteidigen. In der Zwischenzeit haben Maximilian Eggestein und Christian Groß den sechsten Platz belegt, sodass keine Änderungen zu erwarten sind. Natürlich ist Jiri Pavlenka im Ziel. (Knie)

So könnte die Startaufstellung des SV Werder Bremen gegen den FC Bayern München aussehen.

© DeichStube