Bildquelle: GIGA


Xiaomi hat bereits einige interessante Smartphones über seine alte Submarke Poco herausgebracht. In Kürze wird ein weiteres Handy hinzukommen, das nicht nur preislich beeindruckend ist. Das Xiaomi Poco X3 sollte insbesondere beim Akku keine Kompromisse eingehen müssen.

Xiaomi

Xiaomi Poco X3: billiges Handy mit einem riesigen Akku

Angus Kai Ho Ng von Poco a genehmigtdass das Unternehmen an einem neuen Handy arbeitet. Viele Details zum Poco X3 müssen noch bekannt gegeben werden – aber frühe Informationen deuten auf viele gute Dinge hin. Es sieht so aus, als würde der Fokus auf einer besonders leistungsstarken Batterie liegen, von der einige der Flaggschiffprodukte der Konkurrenz nur träumen können. Die Akkukapazität des Xiaomi Poco X3 beträgt 5160 mAh – und das ist erst der Anfang.

Xiaomi Je nach Smartphone kann trotz des riesigen Akkus schnell aufgeladen werden. In kaum einer Stunde soll das Handy wieder voll funktionsfähig sein, verspricht der Hersteller. Dies wird durch einen Schnelllademodus mit einer Leistung von 33 Watt gewährleistet. Das Poco-Marketing-Team hat auch keine Angst vor einem Vergleich mit Samsung. Das Samsung Galaxy A71 benötigt 80 Minuten, um den Akku mit 4500 mAh vollständig aufzuladen. Hier wird der Akku jedoch nur auf maximal 25 Watt aufgeladen, was dem sehr ähnlich ist Xiaomi poco x2, die im Februar 2020 ins Leben gerufen wurde.

Wann genau Xiaomi mit dem Poco X3 angreifen wird, muss noch offiziell festgelegt werden. Da das Smartphone bereits von der US-amerikanischen Federal Communications Commission (FCC) zertifiziert wurde, kann eine Präsentation nicht lange dauern. Preislich könnte es auf rund 250 Euro zurückgehen.

READ  Die abgebildete Navigationsgrafikkarte RX 5300 ähnelt der RX 5500

Im Video: Dies sind die besten chinesischen Smartphones.

Xiaomi Poco X3: Fotos bis zu 64 MP

Bisher gibt es kaum Informationen zu den anderen Funktionen des Xiaomi Poco X3. Auf der Rückseite befindet sich eine Kamera, die Fotos mit bis zu 64 MP aufnehmen kann. Das Verhalten anderer Sensoren bleibt ein Geheimnis. Der Hersteller wurde noch nicht auf dem Display, dem Prozessor und den integrierten Speicherkarten angegeben.